...Ihr Partner aus dem Almtal

Newsletter-Abo

Das Unternehmen

Firmenchronik

 

November 1891

Verpachtung der Schiffsäge auf 5 Jahre an Frau Anna Drack, Rabenbrunn; Sohn Karl Drack wird Geschäftsführer, vermittelt durch Hauptmann Holzbecher von Adels-Ehr, der das Kommando über den Pionierbetrieb "Schiffsäge" hatte.

19. März 1893

Anna Drack kauft von Frau Olga Christ, Papierfabrikdirektorsgattin in Laibach/Krain, die "Almau" (Sägewerk, Grund samt Vieh und Fahrnissen, alles war sehr heruntergekommen); Geschäftsführer wird Sohn Franz, der 1901 Hermine Abpurg aus Mühldorf heiratet.

30. April 1899

Eintragung der Firma K.u.F. Drack im Handelsregister in Steyr; Inhaber: Anna, Karl und Franz Drack

9. Februar 1906

Franz Drack gestorben

März 1906

Ernst Drack (Bruder von Karl und Franz) tritt in die Firma ein, Eintragung im Handelsregister erst 18. November 1909.

1909

Bau des E-Werks Scharnstein (45 kW 2x220V=3L) und Konzessionsdekret der K.K. Statthalterei in Österreich ob der Enns "zum gewerbsmäßigen Betrieb einer Anlage für die Erzeugung und Leitung von Elektrizität zu Zwecken der Beleuchtung, der Kraftübertragung und sonstiger gewerblicher und häuslicher Anwendung mit dem Standorte in Scharnstein, Gemeinde Viechtwang."

1939

Im Sägewerk "Lahnsäge" wird die Turbine erneuert und als automatisch überwachte Stromerzeugungsanlage ausgebaut (80kW, 3x220/380V Drehstrom), Übertragungsnetz 3.000 Volt bis Trafo-Pfarrspital;

1942

Im Sägewerk "Almau" wird das Wasserrad durch eine Voith-Francis-Turbine ersetzt und mit einem Generator (85 kVA) ausgerüstet.

1943

Realteilung "Schiffsäge" - "Almau"

1945/46

Im Kistenwerk "Strassersäge" wird die vorhandene Voith-Zwillingsturbine mit einem AEG-Generator ausgerüstet und ins Netz eingebunden;

ab 1945

Netzumbau von Gleichstrom auf Drehstrom

1948/50

Umstellung des Hochspannungsnetzes von 3.000 auf 6.000 Volt

1953/54

Kauf des Wasserrechtes am Äußeren Grubbach und Errichtung des KW-Grubbach (110kW);

1954

Errichtung des Gaswerkes (Holzgas 180kW), das in späteren Jahren in eine Dieselanlage umgebaut wurde;

1962/63

Errichtung des "KW-Lahnsäge" durch Zusammenlegen der Kraftwerksstufen Lahnsäge und Strassersäge

1972/73

Umbau des Hochspannungsnetzes von 6.000 auf 10.000 Volt und Errichtung des "KW-Schwarz" (350kW)

1976

Errichtung des "KW-Matzingau" und der Verbindungsleitung zur Landesgesellschaft OKA (Heute: Energie AG). Bis zu dieser Zeit war das K.u.F. Drack-Netz ein Inselnetz.

1978

Errichtung der Dieselanlage 2 (1800kW)

1981

Umwandlung der OHG in eine Ges.m.b.H.& Co KG

1986/87

Renovierung KW-Scharnstein (60 kW)

1992

Inbetriebnahme des 1. Biomasseofens (1.000 kW)

1993

Beteiligung an der ALMTAL-WÄRME mit 30 %. Seit dieser Zeit ist K.u.F. Drack alleiniger Wärmelieferant für die Almtal-Wärme.

1996

Inbetriebnahme des 2. Biomasseofens (1.600 kW)

1999

Hundertjähriges Firmenjubiläum. 90 Jahre Stromerzeugung

31. Dezember 2001

Mitgesellschafterin Erika Grenzfurtner scheidet auf eigenen Wunsch durch Kündigung aus dem Unternehmen aus.

12. August 2002

Jahrhunderthochwasser überflutet das gesamte Betriebsgelände. Der Schaden beläuft sich auf annähernd 0,5 Millionen Euro.

16. November 2002

Jahrhundertsturm verursacht vor allem im Wald große Schäden. Die Schadholzmenge beträgt in etwa 8.000 Festmeter.

Jänner 2003

Übersiedlung ins neue Bürogebäude.

2004

Bau und Inbetriebnahme der Umspannstation Mühldorf, gemeinsam mit der Energie AG Oberösterreich. Diese Maßnahme soll vor allem eine erhöhte Netzsicherheit gewährleisten.

2005

Baubeginn der beiden Wasserkraftanlagen "Geyerhammer" in Scharnstein und "Mühltalwehr" in Vorchdorf.

8. Juli 2006

Offizielle Eröffnung und "Tag der offenen Tür" der Kleinwasserkraftanlage "Mühltalwehr" in Vorchdorf.

22. Juli 2006

Offizielle Eröffnung und "Tag der offenen Tür" der Kleinwasserkraftanlage "Geyerhammer" in Scharnstein.

30. März - 1. April 2007

Die KFD-Holzbereiche treten erstmals auf der internationalen Messeveranstaltung "Blühendes Österreich" in Wels auf und erfreuen sich großem Publikumsinteresse.

2008, 2009

Bau des Biomasseheizwerks "Mühldorf" und Errichtung einer großen thermischen Solaranlage am Dach.
Erweiterung des Geschäftsbereichs METALL mit der Abteilung CNC-Lohnfertigung. Die dafür benötigten Räumlichkeiten werden in der Wengstrasse 58 (Pettenbach) angemietet.

2009

Firmenjubiläum - 100 Jahre KFD-Strom im Almtal. Am 7. Juni findet dazu ein großes Jubiläumsfest im Betriebsgelände statt.

2010

Das Hochbeet "easyfit" wird erstmals auf der Gartenmesse "Blühendes Österreich" in Wels präsentiert. Seit damals - noch als Stahl/Holz-Konstruktion - wurde es sukzessive weiterentwickelt.
Schließung der Abteilung CNC-Lohnfertigung, aufgrund einer außerst schwierigen Marktsituation.

2011

Verstärktes Auftreten am Photovoltaikmarkt und Aufbau eines eigenen Vertriebszweigs.

28. September 2011

KFD wird als "Almtaler Traditionsbetrieb" ausgezeichnet.

2012

Errichtung von zwei großen Solarthermieanlagen zur Fernwärmestützung auf dem Kindergarten und dem Amtshaus in Scharnstein.
Bau und Inbetriebnahme der eigenen 70 kW großen Photovoltaik-Anlage im Salzburgerischen Schleedorf.
KFD wird Mitglied des Oberösterreichischen Ökoenergie-Clusters (OEC).

2013

Stefan und Moritz Drack übernehmen die KFD-Geschäftsleitung in bereits 4. Generation.
Die Schwelle von 1 MW errichteter Photovoltaikanlagen wird überschritten.
In einem Test des Vereins für Konsumenteninformation, bei welchem die Servicequalitäten verschiedener Stromanbieter auf die Probe gestellt wurden, konnte KFD mit dem Testurteil "SEHR GUT" und 94 Punkten die zweithöchste Wertung im Feld erzielen.
Auszeichnung mit dem ineo-Preis für vorbildliche Lehrbetriebe.

2015

Errichtung des Kundenservicecenters in Mühldorf.

2016

Die erste öffentliche Stromtankstelle im Gemeindegebiet von Scharnstein geht in Betrieb und KFD kauft das erste elektrisch betriebene KFZ um mit selbst erzeugtem Ökostrom mobil zu sein.
 

Geschäftsführer Ernst Drack (1872 - 1957)

 

Sägewerk Almau, nach 1900

 

E-Werk "Scharnstein", ca. 1909

 

Grünauerwehr vor der Errichtung des Kraftwerks Grubbach, 1954

 

Luftaufnahme Sägewerk Almau, 1974

 

Hochwasser im Bereich des Firmengeländes, 2002

 

Neue Büroräumlichkeiten über der alten Schlosserei, 2003

 

Errichtung der neuen Umspannstation in Mühldorf, 2004

 

Feierliche Eröffnung mit Segnung des Kraftwerks "Mühltalwehr", 2006

 

Ehrung der Gesellschafter (Horst, Walter, Klaus und Werner Drack) bei der Jubiläumsfeier, 2009

 

Photovoltaikanlage Schleedorf, 2012

Unternehmen

100% "Regenerativ"

Mit den KFD-Stromprodukten beziehen Sie ausschlie├člich Strom aus erneuerbaren Energiequellen! Sie setzen damit nicht nur auf umweltfreundliche Technologien sondern auch auf die heimische Wirtschaft...

mehr erfahren...

Aktuelles